Konjunktur in Bayern - Frühjahr 2015 IHK München

Konjunktur in Bayern - Frühjahr 2015

Bayerische Wirtschaft sprüht vor Optimismus

Die Wirtschaft in Bayern boomt. Die Unternehmen berichten quer durch alle ?Branchen von einer sehr guten Geschäftslage. Im Jahresverlauf rechnen sie dazu ?mit deutlichen Zuwächsen. ?Dies ist Ergebnis der aktuellen BIHK-Konjunkturumfrage.

Gewerbefläche des Monats: Mai IHK Coburg

Gewerbefläche des Monats: Mai

Gemeinde Untersiemau - Gewerbe- und Industriepark

Der Standort Untersiemau ist Teil des Wirtschaftsraumes Coburg am nördlichen Eingangstor der Metropolregion Nürnberg im Freistaat Bayern. Die Industriedichte (Industriearbeitsplätze/Einwohner) zählt bayernweit zu den höchsten. Zahlreiche Weltmarktführer sind im Coburger Land und seinem Umfeld zuhause.

 

Immobilienanzeigen ohne EnEV-Angaben - Bußgelder drohen beermedia - Fotolia.com

Immobilienanzeigen ohne EnEV-Angaben - Bußgelder drohen

Veröffentlichung der Energiekennwerte werden Pflicht

Vom 1. Mai 2015 an werden Bußgelder für Immobilienanzeigen fällig, die keine Energiekennwerte ausweisen. Voraussetzung dafür ist, dass bereits ein Energieausweis vorliegt.

Erhöhungen des Grunderwerbsteuersatzes Foto: © Q. pictures/Pixelio

Erhöhungen des Grunderwerbsteuersatzes

Steuersätze in den einzelnen Bundesländern

Die Grunderwerbsteuer beträgt grundsätzlich 3,5 Prozent. Seit 1. September 2006 dürfen die Bundesländer ‎den Steuersatz jedoch davon abweichend selbst festlegen. Infolgedessen wurde die Grunderwerbsteuer in den meisten Ländern zum 1. Januar 2015 erhöht. Lediglich in Bayern und Sachsen beträgt der Steuersatz noch 3,5 Prozent.